Foto Scheckübergabe an Landratsamt

Lions-Club unterstützt Kindertag in Bad Reichenhall

Strahlende Gesichter waren vergangene Woche auf den Gesichtern allerBeteiligten zu sehen, als Franz Weber vom Lions-Club Bad Reichenhall feierlich einen Spenden-Scheck zugunsten des Kindertages am 1.6.2014 überreichte. Mit dem diesjährigen Motto seines Lions-Clubs, "Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft", begründete der Präsident die Zusage, den Kindertag mit € 2.000,-- zu unterstützen.

Herr Weber, die Schirmherren Landrat Georg Grabner und Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, der Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familien, Mathias Kunz, der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Karl Tilling, sowie die Organisatorinnen Sandra Kunz (Gesundheitsamt), Sandra Meier und Heike Blankermann (Amt für Kinder, Jugend und Familien) waren sich vollkommen einig: die Förderung aller Kinder im Landkreis und Investitionen in diese sind enorm wichtig und führen nachhaltig zur Stärkung des Landkreises. Diese Herausforderung wird im Landkreis sehr ernst genommen und durch zahlreiche Initiativen und Projekte mit Leben gefüllt.

Der Kindertag mit dem Motto "Spielend den Landkreis entdecken", der am1.6.2014 in der Alten Saline in Bad Reichenhall stattfindet, ist nur ein Baustein zur Förderung der Kinder. Durch zahlreiche Mitmach-Aktionen sollen alle 0-13-Jährigen im Landkreis erleben und entdecken, wie viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung es im Berchtesgadener Land gibt. Ob es z. B. die Mitgliedschaft in einem Verein oder bei der Jugendfeuerwehr, das Werkeln mit verschiedenen (Natur-)Materialien oder das Musizieren ist – am Kindertag erfährt man alles über die zahlreichen Angebote im Landkreis, aber auch über das wichtige Thema „Kinderrechte“.

Um eine solche Großveranstaltung speziell für Kinder auf die Beine zu stellen, bedarf es genauer Organisation und Planung - und natürlich auch finanzieller Mittel. Umso dankbarer war das Organisations-Team für die großzügige Spende des Lions-Clubs. „Ohne unsere Sponsoren, Unterstützer und ehrenamtlichen Helfer wäre die Vision eines inter-aktiven Kindertages zum Thema Kinderrechte niemals Realität geworden“, strahlte Frau Meier bei der Entgegennahme des Spenden-Schecks.