Schülerpreis 2015 Preisübergabe

Schülerförderpreise 2015 – Karlsgymnasium Bad Reichenhall

Der Lions Club Bad Reichenhall-Rupertigau verleiht alljährlich maximal drei Schülerpreise an ein Gymnasium des Landkreises Berchtesgadener Land, die je mit 300,00 Euro dotiert sind. Durch diese Ehrung will der Lions Club herausragende Leistungen von jungen Menschen honorieren, die sich im schulischen, sportlichen oder künstlerischen Bereich in besonderer Weise hervorgetan haben. Dieses Jahr war das Karlsgymnasium Bad Reichenhall an der Reihe.

Die Schülerpreise wurden im Rahmen eines Lions-Clubabends im Hotel Axelmannstein feierlich überreicht. Der Präsident des Lions-Clubs Herr Otmar Hawlitschek durfte vom Karlsgymnasium Bad Reichenhall als Preisträger Frau Marlene Oßwald, Herrn Andrej Safundzic und Herrn Martin Steinau begrüßen, die von Herrn Dr. Reinhard Bochter als Direktor und den Frauen Sabine Simon und Claudia Stöberl als Lehrerinnen der Schule begleitet wurden.

Marlene Oßwald aus der Q 11 ist 17 Jahre alt. Zu ihren Hobbys gehört die Musik, sie spielt Cello, ist Mitglied des Schulorchesters und gestaltet musikalisch viele Feierlichkeiten der Schule mit. Aktiv ist sie auch im Sport. Sie betreibt „Teakwondo“. Ganz besonders engagiert sie sich im sozialen Bereich an der Schule. In der 8. Klasse gründete sie den Arbeitskreis „Fair Trade“ in Kooperation mit dem „Eine-Welt-Laden“ in Bad Reichenhall. Marlene ist aktuell Stufensprecherin und Streitschlichterin und gehört dem Arbeitskreis Schulklima an.

Andrej Safundzic kommt aus einer kinderreichen Familie, er hat noch vier jüngere Geschwister. “Mache andere glücklich, dann wirst du selber glücklich werden“ und „Tue jeden Tag etwas Gutes“ sind Leitmotive seines Lebens geworden, die er von zuhause vermittelt bekommen hat. In der Schule ist Andrej besonders im künstlerischen Bereich (Theater) sowie im sozialen Bereich engagiert. Er ist Schülersprecher, Mitglied der Schülermitverwaltung, und Oberstufensprecher. Im Rahmen der „Wir-für-uns“ Stunden organisierte er verschiedene Projekte, z.B. wöchentliche Aktionstage mit besonderen Themen. Er gründete „BGL Clubbing“ um mehr Aktivität für junge Leute bei uns voranzubringen.

Martin Steinau aus der Q 12 präsentierte sich als einen vielseitig interessierten und in vielen Bereichen tätigen Menschen. Martin spielt Akkordeon und Synthesizer und hat kürzlich seine eigene Band „Doppelschiff“ gegründet. Im Bereich Sport ist Martin als Sportschütze, Rennradfahrer und Skifahrer aktiv. Im Bereich Technik betreut Martin alle Veranstaltungen der Schule. Martin betonte die Wichtigkeit von Teamwork. Es schaffte es im Rahmen des P-Seminars einen Zeppelin zu bauen und zum Fliegen zu bringen und damit den dritten Platz in Bayern zu belegen.

Der Präsident des Lions-Clubs Otmar Hawlitschek fand sehr lobende Worte für die intensiv gelebten Interessenbereiche der Preisträger und verband die Übergabe der Urkunden und Preise mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Zukunft.